GESUNDHEIT

Schlank im Schlaf – erreicht man die gewünschte Bikinifigur wirklich im Schlaf?

Februar 9, 2016

Abnehmen ohne Diät

Das Frühjahr naht und für viele auch die Frage, wie erreiche ich ohne große Anstrengung meine Bikinifigur.
Momentan wird bei uns ein Selbstversuch im Rahmen von „Schlank im Schlaf“ gestartet.

Abnehmen mit dem eigenen Bio-Rhythmus

Bei Schlank im Schlaf werden die Hormone und der Bio-Rhythmus fürs Abnehmen benutzt. Während wir schlafen verbrennt unser Körper Fett, diese Phase soll effektiv genutzt werden. Um diese Phase gut zu nutzen müssen verschiedene Voraussetzungen erfüllt sein. Zunächst müssen zur richtigen Tageszeit die richtigen Nahrungsmittel gegessen werden. Dabei kommt es auf die richtige Zusammensetzung von Eiweiß und Kohlenhydraten an. Ziel dieser Ernährung ist das Hormon Insulin in Schach zu halten.

Nach dem Regeln der Insulin-Trennkost

Streng genommen unterscheidet sich die „Schlank im Schlafmethode“ um nichts von der Insulin-Trennkost.
Bei der Insulin-Trennkost gibt es drei Mahlzeiten am Tag, die im Abstand von mindestens 5 Stunden gegessen werden. Auf Zwischenmahlzeiten wird verzichtet.
Am Morgen gibt es ein ausführliches Kohlehydrat-Frühstück. Zu Brot oder Brötchen gibt es Marmelade oder Honig, auch Nutella ist erlaubt. Als Alternative kann auch Müsli gegessen werden, allerdings ohne Milchprodukte, nur mit Saft oder frischen Obst. Alle eiweißhaltigen Nahrungsmittel sind zum Frühstück verboten, es darf also kein Käse, Wurst, Ei oder Joghurt gegessen werden. Das Frühstück soll einem die Energie für den ganzen Tag bringen.

Die Mittagsmahlzeit besteht aus Kohlehydraten und Eiweiß. Die Mahlzeit sollte ausgewogen sein und nach den Prinzipien des gesunden abnehmen zusammengestellt sein. Da kann z. B. ein Eintopf mit Fleisch, Gemüse und Kartoffeln gegessen werden, ein Kartoffel- oder Nudelsalat mit Ei oder Fisch mit Gemüse und Reis.

Eiweiß am Abend

Am Abend wird komplett auf Kohlehydrate verzichtet. Hier werden Fleisch, Fisch, Milchprodukte oder Soja mit Gemüse und Salat kombiniert. Der Insulinspiegel bleibt niedrig und die Weichen für die Fettverbrennung in der Nacht sind gestellt.
Für viele ist es nicht so einfach abends auf Brot zu verzichten. Hat man sich jedoch daran gewöhnt, ist es kein Problem. Anstatt Brettljause gibt es jetzt abends Blattsalat mit Putenstreifen oder Fisch mit Gemüse.

Damit diese Diät wirksam wird, sollten Sie ausreichend schlafen. Gehen Sie nicht zu spät ins Bett, denken Sie daran, Sie nehmen im Schlaf ab. 8 Stunden sollen es schon sein.

Nichts geht ohne Bewegung und Sport

Ganz ohne Sport geht es halt doch nicht.  Als Trainingszeit wird 16 – 20 Uhr empfohlen um die Fettverbrennung nachts zu fördern. Man muss es jedoch nicht von heute auf morgen exzessiv Sport betreiben: Rad fahren, Schwimmen, Laufen – je nach Witterung und Jahreszeit – tun es auch. Ein langer Spaziergang raschen Schrittes und man hat das Gefühl etwas Gutes für seinen Körper getan zu haben. Es geht auch darum seinen „inneren Schweinehund“ zu überlisten. Hat man sich an den täglichen Spaziergang gewöhnt, will man ihn auch nicht mehr missen. Sport und Bewegung sind essentiell, um ihren Stoffwechsel nicht „einschlafen“ zu lassen. Regelmäßiger Sport sowie insbesondere moderater Muskelaufbau führen dazu, dass Sie spielend auch im Ruhezustand mehr Energie verbrennen.

Auf diese Weise haben wir bereits 4 kg verloren. Die gewünschte Bikinifigur ist zum Greifen nahe!
Jetzt heißt es nur noch aufpassen und nicht in alte Gewohnheiten zurückfallen. Schlank im Schlaf ist halt doch keine Diät für einen bestimmten Zeitraum, sondern eine richtige Ernährungsumstellung. Jedoch werden jetzt die Regeln gelockert und die Schokolade abends darf wieder sein und auch das Glas Rotwein – nicht täglich aber doch wöchentlich – schließlich soll man sich auch kulinarisch etwas Gutes tun.

Viel Erfolg wünscht Ihnen das Team des Hotels Goldener Ochs! Berichten Sie uns doch in den Kommentaren von Ihren Fortschritten!

DAS KÖNNTE IHNEN AUCH GEFALLEN