Browsing Category

Operette

BAD ISCHL & SALZKAMMERGUT, Goldener Ochs, Operette

Operettenstadt Bad Ischl

Dezember 10, 2019

Das jährliche Leharfestival

Nicht nur Kaiser Franz Josef sondern auch Franz Lehár & Co haben Bad Ischl nachhaltig geprägt. In Bad Ischl hatte Franz Lehár seine besten Ideen. Als Dank dafür wurde von der Stadt Bad Ischl das alljährliche Leharfestival ins Leben gerufen.

Wie alles begann

Bad Ischl, wo die Vertreter der Goldenen und Silbernen Operette ihr Sommerdomizil hatten, war der geeignetste Ort, der Operette zu huldigen: Franz Lehár, Ehrenbürger der Stadt, Stammgast des Goldenen Ochs, schrieb hier seine großen Welterfolge.

Die Operetten Festspiele Bad Ischl wurden 1961 unter dem Namen „Internationale Gesellschaft – Die Operette“ gegründet.

Der große Erfolg

Federführend in den Anfängen waren Bürgermeister Franz Müllegger und Direktor Josef Flandera. Die musikalische und künstlerische Leitung sowie die Intendanz übernahm Professor Eduard Macku, der diese Funktionen bis 1995 innehatte und den großen Erfolg der Ischler Operetten Festspiele festigte. Einige Jahre nach der Gründung wurde die Gesellschaft in einen Verein umgewandelt, dem heute rund 300 Mitglieder angehören. Eine einschneidende Änderung gab es 1974, als Dr. Silvia Müller die Geschäftsführung des Vereins übernahm. Hervorgegangen aus anfänglich konzertanten Darbietungen kam es nun unter ihrer Leitung zu szenischen Aufführungen. Durch ihr erfolgreiches Konzept wurde Bad Ischl Teil des internationalen Festspielkalenders – das Lehar Festival war geboren.

Kongresshaus Bad Ischl

Seit Anbeginn Heimat des Lehar Festivals. Mitten im Kurpark gelegen bietet es den idealen Rahmen, in Hörweite der Büsten von Lehár und Kálmánn.

Im Sommer 2016 stehen „Die Fledermaus“ sowie die selten gespielte Operette „Die Rose von Stambul“ auf den Programm.

Planen Sie Ihre Ischler Operettentage schon heute. Das Team vom Goldenen Ochs gibt Ihnen gerne Auskunft über den Spielplan und organisiert Ihre Wunschkarten. Senden Sie uns eine unverbindliche Anfrage oder buchen Sie direkt online.

BAD ISCHL & SALZKAMMERGUT, Goldener Ochs, Operette

Das Leharfestival

Dezember 10, 2019

Klingendes Bad Ischl

In Bad Ischl können Sie die Hektik des Alltages hinter sich lassen und sich der inspirierenden Kraft der schönen Dinge des Lebens widmen. Das wussten bereits große Komponisten wie Franz Lehár zu schätzen.

Operettenfestspiele im Herzen des Salzkammergutes

Im Gedenken an den Komponisten Franz Lehár, der einen wesentlichen Teil seines Lebens in Bad Ischl verbrachte und sich bevorzugt im Goldenen Ochsen aufhielt, finden seit 2004 unter dem Namen Leharfestival Bad Ischl die renommierten Operettenfestspiele im Herzen des Salzkammergutes statt. Während der Sommermonate werden im Kongress- und Theaterhaus im Zentrum der Kaiserstadt bekannte Operettenklassiker zum Besten gegeben

Franz Lehár und sein Ischl

Nicht nur dem gefeierten Komponisten Franz Lehár waren das Salzkammergut und Bad Ischl Inspiration und Heimat zugleich. Musikgrößen wie Johannes Brahms, Anton Bruckner, Giacomo Meyerbeer, Oscar Strauß, Johann Strauß Sohn, Anton von Webern und viele andere musikalische Genies lebten und arbeiteten in der Kaiserstadt. Die Operette und der mondäne Kurort Bad Ischl waren nach Meinung der Komponisten wie füreinander geschaffen. Villen wie die von Franz Lehár, Oskar Strauss und Richard Tauber zeugen von der Anziehungskraft, die Bad Ischl auf kreative Menschen schon immer ausübte.

Franz Lehár – treuer Stammgast des Goldenen Ochs

Nicht nur dem gefeierten Komponisten Franz Lehár waren das Salzkammergut und Bad Ischl Inspiration und Heimat zugleich. Musikgrößen wie Johannes Brahms, Anton Bruckner, Giacomo Meyerbeer, Oscar Strauß, Johann Strauß Sohn, Anton von Webern und viele andere musikalische Genies lebten und arbeiteten in der Kaiserstadt. Die Operette und der mondäne Kurort Bad Ischl waren nach Meinung der Komponisten wie füreinander geschaffen. Villen wie die von Franz Lehár, Oskar Strauss und Richard Tauber zeugen von der Anziehungskraft, die Bad Ischl auf kreative Menschen schon immer ausübte.

Franz Lehár – der Operettenkomponisten

Mit dem Welterfolg der Operette „Die lustige Witwe“ setzte der österreichische Komponist ungarischer Herkunft Franz Lehár sich endgültig an die Spitze der damaligen Operettenkomponisten. Bald folgten weitere Erfolgsstücke wie zum Beispiel „Der Graf von Luxemburg“. Privat war er sehr eng mit Giacomo Puccini befreundet und ließ sich gerne von der faszinierenden Landschaft des Salzkammergutes inspirieren. Franz Lehár war einer der zahlreichen Künstler, die das Kaiserstädtchen zu ihrer liebsten Sommerresidenz erkoren hatten. Zu seinen Lebzeiten waren Bad Ischl und das Salzkammergut ein wahres Mekka der damals modernen Kunst: Hier traf sich die Elite aus dem Kaiserreich, um sich von der Idylle Ischls anregen zu lassen.

Neben Operetten schrieb Franz Lehár noch zwei symphonische Dichtungen, zwei Violinkonzerte, Filmmusik, Lieder, Tänze und Märsche. Seine geliebte Villa in Bad Ischl, die heute das Lehár-Museum beherbergt, vermachte er der Kaiserstadt. Lehár gilt zusammen mit Oscar Strauss und Leo Fall als Begründer der Silbernen Operetten-Ära.

Das Klassik Festival in Bad Ischl

Dem Komponisten, der in Bad Ischl das zeitliche segnete, erweist die Stadt im Salzkammergut heute mit einem ganz besonderen Klassik-Festival die Ehre: Das Franz Lehárfestival findet jedes Jahr statt. In den historischen Prunkgebäuden Bad Ischls werden dann Operetten von Franz Lehár und seinen Zeitgenossen zum Besten gegeben.

Im Sommer 2018 stehen „Die Blume von Hawaii“ und „Land des Lächelns“ am Spielplan. Gerne kümmern wir uns um Ihre Kartenwünsche, dazu senden Sie uns einfach eine unverbindliche Anfrage oder buchen Sie direkt Ihren Urlaub online.

BAD ISCHL & SALZKAMMERGUT, Operette, Wussten Sie

Kurkonzerte in der Kaiserstadt

Dezember 10, 2019

Das Plus für den Urlaubsgast bei uns im GOLDENEN OCHS

Einzigartig, abwechslungsreich & lebendig – so präsentieren sich jedes Jahr ab Mai die Kurkonzerte in der Kaiserstadt Bad Ischl.

Das Ischler Kurorchester

Spaziert man ab Anfang Mai durch den Kurpark, dann hört man endlich wieder die schwungvollen Operettenmelodien, dargebracht durch das Ischler Kurorchester.

Das Kurorchester von Ischl, seit jeher „Tonträger“ der Werke von Franz Lehár, Oscar Straus, Emerich Kálmán und anderen mit Ischl verbundenen Meistern, hat den Wandel der Zeiten und des Geschmacks heil überstanden.

Musikalisches Erlebnis wie anno dazumal

Die Unverwechselbarkeit im Klang und Programm, sowie der intensivste Spielplan aller österreichischen Kurorchester sind mittlerweile zu einer Marke geworden, erstaunlich resistent gegen den alles nivellierenden Zeitgeist.

Für die stetig wachsende Zuhörerschaft gelten die bei freiem Eintritt zu genießenden Konzerte des Kurorchester, der Salonkapelle, des Kurquartetts, der Musikkapellen, der Kammermusikensembles und der Volksmusikgruppen als echte Highlights während ihres Aufenthaltes in der Kaiserstadt.

Franz Lehár und Bad Ischl

Franz Lehár hätte seine Freude daran. Nicht umsonst schuf er in seiner Villa direkt an der Traun gelegen, seine besten Werke. Häufig war er auch im Goldenen Ochs anzutreffen, wo er mit manch Zeitgenossen hitzig über die Musik diskutierte. Noch heute ist im zu Ehren sein Stammplatz bei uns in der Lehárstube erhalten.

Erleben Sie die Kurkonzerte in Bad Ischl und verbringen Sie Ihren Urlaub im Goldenen Ochs. Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage oder buchen Sie gleich direkt online.

BAD ISCHL & SALZKAMMERGUT, Operette

Operettencafe

Dezember 10, 2019

Operettenklänge in Bad Ischl durch die Wintermonate

Wenn man Freitagnachmittag in den Wintermonaten an der Trinkhalle vorbeikommt, möchte man am liebsten verweilen und den herzerwärmenden Operettenklängen lauschen. Der gutinformierte Ischl Gast weiss es ist Operettencafe-Zeit

Schwungvoll durch die kalte Jahreszeit

In Bad Ischl ist die Operette das ganze Jahr lebendig. Vom November bis März erfreut Sie jeden Freitagnachmittag das Salzkammergut Salonquintett unter der Leitung von Walter Erla mit schwungvollen Melodien.

Das abwechslungsreiche Repertoire begleitet uns gekonnt durch die Wintermonate und beweist, dass der Esprit der einst zur Sommerfrische angereisten Operetten-Komponisten hier in Bad Ischl bis heute lebendig geblieben ist. Als würdiger Rahmen dient die historische Trinkhalle im Zentrum von Bad Ischl.

Höhepunkt der Operettencafe-Zeit

Glanzvoller Höhepunkt der Operettencafe-Saison ist alljährlich das österliche Operettenkonzert, welches einen Vorgeschmack auf das Lehar-Festival gibt. In diesem Jahr stehen die Operetten „Die Fledermaus“ und „Die Rose von Stambul“ auf dem Programm.

Genießen Sie das Operettenkonzert und buchen Sie Ihren Urlaub direkt online im Hotel Goldener Ochs oder senden Sie uns eine unverbindliche Anfrage .

BAD ISCHL & SALZKAMMERGUT, Operette

Operette in der Kaiserstadt

Juli 9, 2018
Operetten-Festival in Bad Ischl

Das Lehar Festival 2018

Seit dem Jahr 1961 erinnern die Bad Ischler Operetten-Festspiele an das Silberne Zeitalter der Operette. 2004 wurde das Kulturevent in Lehar-Festival umbenannt, zu Ehren des hier wirkenden Komponisten Franz Lehar (1870-1948). Von 14. Juli bis 2. September genießen Sie hier hochkarätige Darbietungen: Auf der Bühne des Kongress- und Theater-Hauses im Zentrum von Bad Ischl werden musikalische und visuelle Hochgenüsse inszeniert, die Ihren Aufenthalt in der Kaiserstadt versüßen. Neu in diesem Jahr: Als zusätzliche Spielstätte wird auch das Lehar-Theater genutzt.

Operetten, Konzerte und noch mehr Kultur im Sommer im Salzkammergut

Operetten-Festival in Bad Ischl

Der Ischler Kurpark als Foyer des Festivals

Im Bad Ischler Kultursommer 2018 dürfen Sie sich auf herrliche Darbietungen freuen: Beim Lehar-Festival 2018 entführen Sie die Künstler nach Hawaii, Monte Carlo, China und zu den Schauplätzen der berühmten Sissi-Filme. Sissi In Concert setzt die berühmte Filmmusik der Trilogie mit Ballett- Schauspiel und Filmausschnitten in Szene, während „Die Blume von Hawaii“ von Paul Abraham mit Jazzklängen und Stepptanz modern dargeboten wird. Als Lehar-Schmankerl wird mit „Das Land des Lächelns“ eines der berühmtesten Werke des Operetten-Meisters erneut in der Kaiserstadt im Salzkammergut aufgeführt.

Abgerundet wird das hochwertige Programm beim Lehar-Festival 2018 von einer Schlagerparade mit Susanne Merik und einem bunten Programm für junge Kulturfans.

Bad Ischl – bekannt für Natur, Kultur und Kaiser

Freuen Sie sich auf einen wunderbaren Kultursommer in Bad Ischl, das nicht nur für den einstigen Sommersitz von Franz Joseph und Sissi bekannt ist, sondern vor allem auch durch seine herrliche Umgebung mit Bergen und Seen. Schließlich ist das Salzkammergut als eine der vielseitigsten Urlaubsregionen Österreichs bekannt.

Vom Hotel Goldener Ochs zur Operette

Im Hotel Goldener Ochs am Traunufer mitten in Bad Ischl könnten Sie nicht gelegener wohnen, um die Aufführungen des Lehar-Festivals zu genießen: Über die Brücke gelangen Sie in wenigen Minuten zu Fuß zum Kongresshaus und zum Lehar-Theater. Lassen Sie das Auto stehen und genießen Sie den stressfreien Fußweg durch Bad Ischl zu den Festspielen. Davor speisen Sie im Hotelrestaurant zu Abend – die Küche ist für ihren starken regionalen Bezug bekannt.

Operette

Der andere Franz

Juni 13, 2018

Zum 70. Todestag von Franz Lehar findet in Bad Ischl vom 28. Juni bis 1. Juli 2018 ein zweitägiges Kunstfestival „Der andere Franz“ statt.

Franz Lehar und Bad Ischl sind fest miteinander verbunden. 1902 kam Franz Lehar erstmals nach Bad Ischl. In seinem ersten Sommer in der Kaiserstadt vollendete er die Werke „Wiener Frauen“ und „Der Rastelbinder“.  In dieser Zeit lernte er herzliche Gastfreundschaft, sowie die ausgezeichnete Ochsen-Küche in Bad Ischl zu schätzen. Er zählte jahrelang zu unseren treuen Stammgästen. Oft konnte man ihn an seinem Lieblingsplatz in der heutigen Lehar-Stube beim Komponieren beobachten oder beim „Fachsimpeln“ mit dem Walzerkönig Johann Strauß, Richard Tauber oder Johannes Brahms.

Gut 10 Jahre nach seinem ersten Aufenthalt erwarb er „seine“ Villa direkt an der Traun. „Die Villa gehört nun endlich mir, und ich freue mich, bald darin wohnen zu können. Es ist ein herrliches Plätzchen – für die Arbeit wie geschaffen.“

Zu Beginn war Franz Lehar nur zur Sommerfrische in seiner Villa. Ab 1939 wurde Bad Ischl zu seinem Hauptwohnsitz „In Ischl hatte ich immer die besten Einfälle! Das muss doch irgendwie mit der Ischler Luft zusammenhängen. Nun bin ich wieder da und warte auf die guten Einfälle.“

Noch heute erinnert das alljährlich stattfindende Leharfestival an den berühmten Ischler Ehrenbürger. Dieses Jahr stehen am Spielplan „Land des Lächelns“ sowie „Die Blume von Hawaii“

Wandeln auch Sie auf Lehars Spuren durch Bad Ischl. Senden Sie uns einfach Ihre unverbindliche Anfrage.