Browsing Category

GESUNDHEIT

GESUNDHEIT, Goldener Ochs, Salzkammergut

Glücks- & Kraftplätze im Salzkammergut

Dezember 11, 2019

Magische Orte mit positiver Wirkung

Generell verstehen wir unter Glücksplätze jene einzigartigen Plätze, die zur Entfaltung der inneren Sensibilität und zur Selbstfindung aufgesucht werden.

Auf der Suche nach dem Glück

Diese Plätze dienen der Reise zu sich selbst. Glücksplätze sind Plätze, die besondere Harmonie in und hervorrufen, angenehme Erinnerungen wecken, wohltuende Gefühle entstehen, Freude spüren lassen…, oder Plätze, die Lebenswege markant verändert haben. Positives wie Negatives ist anzunehmen – alles was geschieht ist gut! Der Weg zum glücklich leben und zu höherem Bewusstsein führt oft über vorerst negativ anmutende Erlebnisse. Glücksplätze eignen sich auch perfekt dafür, Glücksaboteure (Ängste, Unzufriedenheit, negativ geladene Menschen, negative Einflüsse unterschiedlichster Formen…) in Ritualen zu verabschieden. Das Salzkammergut ist besonders reich an Glücksplätzen. Eine Gruppe sensibler Menschen, die sich schon seit vielen Jahren mit der Faszination des Salzkammergutes auseinandersetzten, haben eine Vielzahl an Plätzen ausgewählt und dokumentiert.

Das Salzkammergut

Die Natur spielt im Salzkammergut ganz offensichtlich all ihre Reize aus. Die weiten Matten des Alpenvorlandes, 76 Seen, naturbelassene Flüsse und Bäche, liebliche Almrücken sowie die markanten Kalkmassive von Dachstein, Totem Gebirge, Sengsen- und Höllengebirge stecken voller Gegensätze und Inspirationen. Viele Menschen kommen hierher wegen der zahlreichen Kraft- und Glücksplätze, die seit Menschengedenken zum Innehalten, Abschalten und Lebensenergie tanken animieren. Glück ist ein Zustand innerer Stärke und Ausgeglichenheit, Selbstfindung und -verantwortung.

Glücks- & Kraftplätze in Bad Ischl

Ihr Wohlfühlhotel Goldener Ochs liegt inmitten von einigen Glücks- und Kraftplätzen, die nur warten von Ihnen entdeckt zu werden. Zum Beispiel

  • Kalvarienberg
  • Sterzens Abendsitz
  • Ruine Wildenstein
  • Elisabeth Waldweg
  • Einsiedlerstein

um nur ein paar zu nennen.

Ihr Team vom Goldenen Ochs hat noch eine Vielzahl an Geheimtipps betreffend Glücksplätze für Sie. Begeben Sie sich auf die Suche nach dem Glück in Bad Ischl und senden Sie uns gleich eine unverbindliche Anfrage oder buchen Sie direkt online.

GESUNDHEIT, Goldener Ochs, Salzkammergut

Wasserspass in Hülle und Fülle

Dezember 10, 2019

Seengebiet Salzkammergut

Das Salzkammergut zählt mit 76 Seen, zahlreichen Flüssen und Bächen zu dem schönsten und größten Seengebiet Österreichs. Erleben Sie das Wasser als einen Ruhepol der ganz speziellen Art und tauchen Sie ein in die Wasserwelt rund um die Kaiserstadt Bad Ischl.

Eine Energie-Oase

Hallstätter See, Traunsee, Wolfgangsee, Mondsee, Irrsee, Fuschlsee, Attersee, Altausseer See – all diese traumhaften Gewässer im Salzkammergut-Seengebiet verfügen über Trinkwasserqualität und ziehen mit Ihrem malerischen Erscheinungsbild Urlauber aus aller Welt in ihren Bann. Eingebettet in die ursprüngliche Landschaft bilden die Seen im Salzkammergut eine Energie-Oase für all jene, die zu einem Urlaub in Bad Ischl im Goldenen Ochs aufbrechen.

Jeden Tag ein anderer See

Ihren Freizeitmöglichkeiten sind im Salzkammergut keine Grenzen gesetzt. Schwimmen Sie am Abend der romantischen Abendsonne entgegen, tauchen Sie ab in die Unterwasserwelt der heimischen Seen, surfen Sie bei fantastischen Windverhältnissen über den See, machen Sie eine Bootsfahrt mit Ihren Freunden oder träumen Sie einfach am einsamen Steg. Egal wofür Sie sich entscheiden, erfreuen Sie sich an den überwältigenden Eindrücken und tanken Sie neue Kraft und Energie. Öffentliche Badeplätze rund um den See machen den so lange herbeigesehnten Sommerbadetag möglich und Sie können sich endlich Zeit für sich und Ihren Partner nehmen. Spüren Sie das Wasser und schöpfen Sie neue Lebenskraft – die Seen im Salzkammergut macht es möglich.

Gerne stehen wir vom Goldenen Ochs Ihnen mit Rat und Tat zur Seite damit wir auch für Sie den „richtigen“ See finden. Senden Sie uns gleich eine unverbindliche Anfrage oder buchen Sie direkt online Ihren Badeurlaub.

BAD ISCHL & SALZKAMMERGUT, GESUNDHEIT, Winter im Salzkammergut

Langlaufen – Ein Ganzkörpertraining

Dezember 10, 2019

Durch die traumhafte Winterlandschaft des Salzkammerguts

Langlaufen zählt zu den populärsten Ausdauersportarten und ist äußerst gesund für unser Herz-Kreislaufsystem, die Gelenke und den gestressten Geist, den man so schön abschalten kann, während man sanft und gemächlich durch die traumhafte Winterlandschaft des Salzkammerguts gleitet.

Langlaufen im Salzkammergut

Im Urlaub im Goldenen Ochs genießen Sie die unmittelbare Nähe zu bestens präparierten Langlaufstrecken des Salzkammerguts. Ob Sie ein alter Loipenfuchs sind oder sich zum ersten Mal in dieser Sportart versuchen möchten – Bad Ischl bietet perfekte Bedingungen für jedes Level.

Klassisch [&] Skating: Die richtige Technik macht’s

Gerade in der Feriensportregion Salzkammergut zählt Langlaufen zu den begehrtesten Wintersportarten. Über 100 Loipenkilometer erwarten Sie rund um Bad Ischl und den Goldenen Ochs. Zusätzlich zur Wahl der Loipe, haben Sie die Wahl der Technik.

Während die klassische Technik eine ruhigere Fahrweise erfordert, in der abwechselnd ein Ski nach dem andren in gerader Linie vor dem Körper hergeschoben wird und dabei jeweils der entgegengesetzte Stock eingesetzt wird, verlangt die Skating-Technik etwas mehr Anstrengung ab. Beim Skating sind Sie schneller unterwegs und trainieren andere Muskelpartien.

Auch unter den Skating-Techniken gibt es zahlreiche Varianten, grundsätzlich gilt jedoch, eine diagonale auseinanderklaffende Beinstellung, bei der die Ski abwechselnd und in einem V nach außen geführt werden. Die Stöcke kommen gleichzeitig, versetzt oder gar nicht zum Einsatz, meist jedoch im Doppelstockschub. Mit der Diagonalskating-Technik gelangen Sie rascher einen Steilhang hinauf, die Führarmtechnik eignet sich für schwieriges Gelände und im Einakter fahren sie sicher Abhänge hinunter

Die beliebtesten Langlaufloipen rund um Bad Ischl sind

  • Kaltenbachloipe (15 km)
  • Sulzbachfelder-Loipe (8 km)
  • Pfandler-Golf-Loipe (8 km)
  • Rettenbachalm-Loipe (8 km)

Langlaufparadies Rettenbachalm

In unmittelbarer Nähe zum Goldenen Ochs liegt das Langlaufparadies Rettenbachalm. Es besticht durch das traumhafte Ambiente der einst größten Niederalm des Salzkammerguts. Die enorme Schneesicherheit garantiert Langlaufvergnügen auf hervorragend präparierten Klassik- und Skatingloipen bis weit in den Frühling hinein.

Senden Sie uns gleich eine unverbindliche Anfrage oder buchen Sie Ihren Urlaub direkt online!

GESUNDHEIT

Gesund in den Winter

Oktober 11, 2016
Sole-Gradieranlage im Wellnesshotel Goldener Ochs

Tipps für starke Abwehrkräfte, die Sie gut durch die kalte Jahreszeit bringen

Mit den kühleren Tagen steigt auch die Gefahr für Erkältungen. Öffentliche Verkehrsmittel, Schulen, Kindergärten und Menschenansammlungen sind gefährliche Orte, wo sich Viren verteilen. Um sich die Krankmacher gar nicht erst einzufangen, braucht es ein stabiles Immunsystem. Viele der Tipps sind für einen gesunden Lebensstil ohnehin selbstverständlich, doch werden sie oft aus verschiedensten Gründen nicht oder nicht genug beachtet. Beherzigen Sie folgende Ratschläge, um Ihr Immunsystem aufzubauen und gut durch den Winter zu kommen.

Nach draußen gehen

Die Sole-Gradieranlage verbessert die Widerstandsfähigkeit der Atemwege

Auch wenn es überholt klingen mag, so schafft frische Luft die Grundlage für ein gutes Immunsystem. Bereits Mütter gehen mit ihren Babys täglich an die frische Luft, und das aus gutem Grund. Gerade die kühle Luft fördert das Immunsystem, gleichzeitige Bewegung lässt uns außerdem tief durchatmen, was den Körper mit mehr Sauerstoff versorgt.

Guter Schlaf

Wer etwas auf seine Gesundheit hält, schenkt dem Körper genügend Ruhe. 7-8 Stunden Schlaf pro Nacht sind daher ein Muss, um die Abwehrkräfte des Körpers zu unterstützen. Denn im Schlaf werden Antikörper produziert, die für die Gesundheit wichtig sind. Wer schlecht (ein)schläft, kann es mit Sport tagsüber probieren, abends Stress wie z.B. angeregte Gespräche vermeiden und nicht mehr vor dem Computer sitzen. Stattdessen helfen beruhigende Tätigkeiten, wie ein schönes Buch lesen oder Meditation.

Gute Ernährung

Ebenso kann nicht oft genug betont werden, dass Ernährung eine wesentliche Rolle für ein starkes Immunsystem spielt. Besonders hervorzuheben ist Gemüse, das roh oder gedämpft mit zahlreichen Vitaminen und gesundheitsfördernden sekundären Pflanzenstoffen wie Antioxidantien versorgt.

Alkohol und Tabak vermeiden

Diese Substanzen wirken giftig auf den Körper und belasten damit das Immunsystem, je häufiger sie konsumiert werden, ganz von den abhängig und krank machenden Wirkungen abgesehen. Tun Sie sich und Ihrer Gesundheit etwas Gutes, indem Sie Alkohol und Nikotin verringern oder im Idealfall ganz vermeiden.

Viel Wasser trinken

Dem Körper genug Flüssigkeit zuzuführen ist wichtig, damit der Körper Gifte ausscheiden kann, und genau diese möchte man ja loswerden, um gesund zu werden und zu bleiben. 2 bis 3 Liter Wasser pro Tag dürfen es schon sein, wobei dazu auch Wasser zählt, das mit der Nahrung (Obst und Gemüse) aufgenommen wird.

Bleiben Sie gesund und stärken Sie Ihr Immunsystem auf einfache und natürliche Weise! Das Team des Hotels Goldener Ochs wünscht Ihnen erkältungsfreie Wintermonate, die Sie auch einmal für einige schöne Tage im verschneiten Salzkammergut nutzen können. Senden Sie uns Ihre unverbindliche Anfrage für einen entspannten Urlaub in Bad Ischl!

GESUNDHEIT

Schlank im Schlaf – erreicht man die gewünschte Bikinifigur wirklich im Schlaf?

Februar 9, 2016

Abnehmen ohne Diät

Das Frühjahr naht und für viele auch die Frage, wie erreiche ich ohne große Anstrengung meine Bikinifigur.
Momentan wird bei uns ein Selbstversuch im Rahmen von „Schlank im Schlaf“ gestartet.

Abnehmen mit dem eigenen Bio-Rhythmus

Bei Schlank im Schlaf werden die Hormone und der Bio-Rhythmus fürs Abnehmen benutzt. Während wir schlafen verbrennt unser Körper Fett, diese Phase soll effektiv genutzt werden. Um diese Phase gut zu nutzen müssen verschiedene Voraussetzungen erfüllt sein. Zunächst müssen zur richtigen Tageszeit die richtigen Nahrungsmittel gegessen werden. Dabei kommt es auf die richtige Zusammensetzung von Eiweiß und Kohlenhydraten an. Ziel dieser Ernährung ist das Hormon Insulin in Schach zu halten.

Nach dem Regeln der Insulin-Trennkost

Streng genommen unterscheidet sich die „Schlank im Schlafmethode“ um nichts von der Insulin-Trennkost.
Bei der Insulin-Trennkost gibt es drei Mahlzeiten am Tag, die im Abstand von mindestens 5 Stunden gegessen werden. Auf Zwischenmahlzeiten wird verzichtet.
Am Morgen gibt es ein ausführliches Kohlehydrat-Frühstück. Zu Brot oder Brötchen gibt es Marmelade oder Honig, auch Nutella ist erlaubt. Als Alternative kann auch Müsli gegessen werden, allerdings ohne Milchprodukte, nur mit Saft oder frischen Obst. Alle eiweißhaltigen Nahrungsmittel sind zum Frühstück verboten, es darf also kein Käse, Wurst, Ei oder Joghurt gegessen werden. Das Frühstück soll einem die Energie für den ganzen Tag bringen.

Die Mittagsmahlzeit besteht aus Kohlehydraten und Eiweiß. Die Mahlzeit sollte ausgewogen sein und nach den Prinzipien des gesunden abnehmen zusammengestellt sein. Da kann z. B. ein Eintopf mit Fleisch, Gemüse und Kartoffeln gegessen werden, ein Kartoffel- oder Nudelsalat mit Ei oder Fisch mit Gemüse und Reis.

Eiweiß am Abend

Am Abend wird komplett auf Kohlehydrate verzichtet. Hier werden Fleisch, Fisch, Milchprodukte oder Soja mit Gemüse und Salat kombiniert. Der Insulinspiegel bleibt niedrig und die Weichen für die Fettverbrennung in der Nacht sind gestellt.
Für viele ist es nicht so einfach abends auf Brot zu verzichten. Hat man sich jedoch daran gewöhnt, ist es kein Problem. Anstatt Brettljause gibt es jetzt abends Blattsalat mit Putenstreifen oder Fisch mit Gemüse.

Damit diese Diät wirksam wird, sollten Sie ausreichend schlafen. Gehen Sie nicht zu spät ins Bett, denken Sie daran, Sie nehmen im Schlaf ab. 8 Stunden sollen es schon sein.

Nichts geht ohne Bewegung und Sport

Ganz ohne Sport geht es halt doch nicht.  Als Trainingszeit wird 16 – 20 Uhr empfohlen um die Fettverbrennung nachts zu fördern. Man muss es jedoch nicht von heute auf morgen exzessiv Sport betreiben: Rad fahren, Schwimmen, Laufen – je nach Witterung und Jahreszeit – tun es auch. Ein langer Spaziergang raschen Schrittes und man hat das Gefühl etwas Gutes für seinen Körper getan zu haben. Es geht auch darum seinen „inneren Schweinehund“ zu überlisten. Hat man sich an den täglichen Spaziergang gewöhnt, will man ihn auch nicht mehr missen. Sport und Bewegung sind essentiell, um ihren Stoffwechsel nicht „einschlafen“ zu lassen. Regelmäßiger Sport sowie insbesondere moderater Muskelaufbau führen dazu, dass Sie spielend auch im Ruhezustand mehr Energie verbrennen.

Auf diese Weise haben wir bereits 4 kg verloren. Die gewünschte Bikinifigur ist zum Greifen nahe!
Jetzt heißt es nur noch aufpassen und nicht in alte Gewohnheiten zurückfallen. Schlank im Schlaf ist halt doch keine Diät für einen bestimmten Zeitraum, sondern eine richtige Ernährungsumstellung. Jedoch werden jetzt die Regeln gelockert und die Schokolade abends darf wieder sein und auch das Glas Rotwein – nicht täglich aber doch wöchentlich – schließlich soll man sich auch kulinarisch etwas Gutes tun.

Viel Erfolg wünscht Ihnen das Team des Hotels Goldener Ochs! Berichten Sie uns doch in den Kommentaren von Ihren Fortschritten!

ESSEN & TRINKEN, GESUNDHEIT, Goldener Ochs

Kochen mit frischen Frühlingskräutern

April 2, 2015

frische Kräuter

frische Kräuter

Endlich sind sie da – die ersten Frühlingskräuter! Sie verleihen unseren Speisen Frische und versorgen uns mit Vitaminen und vielen Vitalstoffen.

Die ersten Frühlingsboten halten Einzug in unsere Küche – von Bärlauch über Löwenzahn bis hin zu Petersilie. Dank Ihrer Inhaltsstoffe wecken sie unsere Lebenskräfte, stärken und bringen unseren Organismus nach dem Winter wieder auf Trab. Durch das richtige Einsetzen von Kräutern geben wir jeden unserer Gerichte eine ganz spezielle Note und besonderen Geschmack.

KRÄUTER IN DER KÜCHE
Frische Kräuter sind in unserer Ochsen-Küche nicht mehr wegzudenken. Der Bärlauch wird selbst täglich in Ischls Auen gepflückt, die anderen Küchenkräuter gedeihen prächtig in unseren Hofgartl. Ob Petersilie, Schnittlauch, Basilikum, Kresse, Rosmarin, Thymian uvm – alles befindet sich griffbereit und wartet nur auf seinen Einsatz in unserer Küche.

GESUNDHEITLICHE WIRKUNG
Die meisten Kräuter sind reich an Vitamin C und besitzen viele wichtige Mineralien und Spurenelemente. Dadurch wirken sie auch entwässernd und entschlackend. Außerdem helfen sie bei Frühjahrsmüdigkeit sowie auch zum Ankurbeln des Stoffwechsels – für Speisen, die mit Kräutern gewürzt sind benötigt man kaum Salz und beugt somit Herz- und Kreislauferkrankungen vor.

Auch als Heilmittel haben sich einige Kräuter bestens bewährt:
BRENNESSEL
werden oft bei Atmungsorganen und bei Gelenkschmerzen eingesetzt. Zudem wirkt diese Pflanze schmerzlindernd, entzündungshemmend, blutstillend und harntreibend.
LUNGENKRAUT oder SPITZWEGERICH
hingegen eignet sich insbesondere bei Erkältungskrankheiten, wie Husten. Zusätzlich kann der Spitzwegerich bei Insektenstichen beruhigend und desinfizierend wirken.
Das GÄNSEBLÜMCHEN wir oft bei Hauterkrankungen oder Leberbeschwerden verwendet.
MINZE als Tee ist gut gegen Bauch- und Unterleibsbeschwerden
GUNDERMANN hilft bei Verdauungsproblemen
THYMIAN ist vor allem scharf und hitzig und regt den Harnfluss an.